AUSGEWÄHLTE
OBJEKTE
16.03.2009 - Vizebürgermeisterin Brauner und Stadtrat Ludwig präsentieren Projekte der OASE 22

Das Österreichische Siedlungswerk ging Ende 2008 mit dem Projekt TIME OUT - Aktives Wohnen des Architekturbüros g.o.y.a. im Bauträgerauswahlverfahren als Sieger für Bauplatz 1 der OASE 22 hervor. Vergangenen Freitag wurde das Projekt im Rahmen einer Gesamtprojektpräsentation der Öffentlichkeit vorgestellt. 
 
Wien - Ende vergangenen Jahres konnte sich das Österreichische Siedlungswerk (ÖSW) in dem für die Liegenschaft in 1220 Wien, Neu Stadlau, OASE 22, Bauplatz 1 ausgeschriebenen Bauträgerwettbewerb mit dem Architekturbüro g.o.y.a. - group of young architects und rajek barosch Landschaftsarchitektur gegen insgesamt fünf Mitbewerber erfolgreich durchsetzen. Am Freitag, den 13. März 2009, wurde das Projekt von Vizebürgermeisterin Brauner, Wohnbaustadtrat Ludwig gemeinsam mit dem Bezirksvorsteher des 22. Bezirks, Norbert Scheed, und der Geschäftsführerin der Wien Holding, Sigrid Oblak, der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Wien Holding hatte den Wettbewerb in Kooperation mit dem Wohnfonds ausgelobt.

"Mit dem Projekt OASE 22 wird individuell auf die Wohn- und Lebensbedürfnisse der Menschen eingegangen. Die Bewohner, der Bezirk und auch die Wirtschaft werden unmittelbar von diesem Projekt profitieren.", so Vizebürgermeisterin Renate Brauner. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig ergänzt: "In der OASE 22 werden die Wohnprojekte von vier Bauträgern mit unterschiedlichen Zugängen verbunden. Durch die verschiedenen Konzepte wird Vielfältigkeit gewährleistet. Das Projekt des ÖSW beispielsweise gibt Menschen, die mitten im Arbeitsleben stehen, mit einem vielfältigen Freizeitangebot wie etwa einer Kletterwand oder einem Laufparcour die Möglichkeit für eine ausgeglichene Work-Life-Balance."

Architektur und Wohnungsangebot
Das ÖSW überzeugte im Wettbewerb die hochkarätig besetzte Jury mit einem architektonisch anspruchsvollen Projekt, bei dem der Gestaltung der gemeinschaftlich nutzbaren Dachlandschaft eine besondere Bedeutung beigemessen wird.

ÖSW-Vorstand Michael Pech: "Mit dem Wettbewerbsgewinn OASE 22 konnte das ÖSW einmal mehr seine führende Rolle im Wiener Wohnbau unter Beweis stellen. Besonderes Augenmerk haben wir in diesem Projekt auf die Zielgruppe der sogenannten Professionals gelegt, die zwischen stressigem Berufs- und Alltagsleben immer wieder eine kleine Auszeit - Time Out - benötigen."

Das Wohnungsangebot umfasst einen großen Wohnungsmix, von der kleineren Singlewohnung über die Wohnung für Paare in entsprechender Größe bis hin zu großzügigen Familienwohnungen. Geschosswohnungen sind ebenso eingeplant wie Maisonetten. Die Größen der insgesamt 85 Wohnungen variieren zwischen 53 und 130 m². Alle Wohneinheiten verfügen über private Freibereiche. Den zweigeschossigen "Reihenhaustypen" im südlichen Gebäuderiegel sind Gärten zugeordnet, die Loftwohnungen im Mitteltrakt verfügen über Terrassen. Alle Flat-Wohnungen sind mit Loggien und/oder Balkonen ausgestattet.

Freizeitorientiertes Wohnen
Unter dem Projekttitel TIME OUT - Aktives Wohnen wird in der OASE 22 besonderes Augenmerk auf freizeitorientiertes Wohnen gelegt. Für die bewegungshungrigen Bewohner wird direkt im Wohngebäude ein Bewegungsraum errichtet, der von der ASKÖ betrieben wird. Hier können die Bewohner zahlreiche Kurse besuchen. Bei Schönwetter kann das Kursangebot als Open-Air-Veranstaltung im großzügig geplanten gemeinschaftlichen Grünraum stattfinden.  Zudem ist eine Outdoor-Kletterwand geplant, die sich in einer der Fugen des Gebäudes befindet und durch geschulte Trainer der ASKÖ betreut wird. Am Dach führt ein Weg, der über Brücken verbunden wird, über alle Gebäude der OASE 22. Dieser Verbindungsweg ist als Lauf- und Fitnesspfad geplant und bietet neben dem Bewegungsraum den Bewohnern die Möglichkeit, direkt bei der Wohnanlage Sport bzw. Bewegung an der frischen Luft zu betreiben. Zudem werden kleine Beete errichtet, wo sich die Bewohner als Hobbygärtner betätigen können. Sonnenterrassen, eine Boule-Bahn oder Bodenschach bieten weitere Möglichkeiten zur Entspannung. Durch die Freizeitangebote direkt im Wohnumfeld werden lange Anfahrtswege vermieden, Zeit gespart und damit unnötiger Freizeitstress verhindert.

Freiraum und nachbarschaftliche Kontakte
Neben der Sportlandschaft am Dach stellen eine Spiel- und Liegewiese sowie ein Kinder- und Jugendspielbereich mit Wasserspiel grüne Inseln in der Wohnanlage dar. Ebenso ist ein Kleinkinderspielbereich geplant. Die allgemeinen Freiräume im rückwärtigen Bereich sind als Streuobstwiesen gestaltet und dienen eher der ruhigen Entspannung. Da ausgeprägte soziale Beziehungsgeflechte im Wohnquartier ein wesentliches Element von Wohnqualität darstellen, sollen im Rahmen der Projektbegleitung bis zur Übergabe regelmäßige Treffen stattfinden. Diese werden durch den Bauträger unter Hinzuziehung von Architekten, Landschaftsplanern, etc. moderiert. Dadurch soll der Aufbau nachbarschaftlicher Kommunikation, das Gemeinschaftsgefühl und die Identifikation mit dem Wohngebiet gefördert werden.

Die ÖSW AG steht an der Spitze der ÖSW-Firmengruppe, die 25 Unternehmen umfasst und ca. 50.000 Einheiten verwaltet. Damit ist der Konzern der größte private gemeinnützige Bauträger in Österreich. Neben dem Wiener Markt ist das Österreichische Siedlungswerk schwerpunktmäßig in den Bundesländern Niederösterreich, Salzburg und Kärnten tätig.  

Kontakt für Rückfragen:
Mag. Helga Mayer
Österreichisches Siedlungswerk Gemeinnützige Wohnungsaktiengesellschaft
1080 Wien, Feldgasse 6-8
Tel.: (01) 401 57 DW 603, helga.mayer@oesw.at

Pressetext_160309.pdf

Border arround image (width=140px) with description an copyright below
Stadtrat Michael Ludwig, Vizebürgermeisterin Renate Brauner
Border arround image (width=140px) with description an copyright below
v.l.n.r.: Stadtrat Michael Ludwig, Vizebürgermeisterin Renate Brauner, Wien Holding-GF Sigrid Oblak, Bezirksvorsteher Norbert Scheed
Border arround image (width=140px) with description an copyright below
Border arround image (width=140px) with description an copyright below
Border arround image (width=140px) with description an copyright below