AUSGEWÄHLTE
OBJEKTE
15.9.2011 - Großes 2. CITYCOM2 get2gether mit Muster WG Eröffnung

Paula, Daniel, eine Muster-WG und eine begeisterte Community

 

Das 2. CITYCOM₂ get2gether lockte eine Vielzahl von WG-Interessenten und zukünftigen Apartmentbewohnern auf die Baustelle

Rund 170 WG-Interessenten und zukünftige Apartmentmieter fanden sich am Mittwoch zum offiziellen 2. get2gether auf der Baustelle des Projektes CITYCOM₂ zusammen. Neben dem Wunsch Mitbewohner zu finden und zukünftige Nachbarn kennen zu lernen, hatte dies wohl auch einen ganz besonderen Grund: die feierliche Eröffnung der CITYCOM₂MusterWG.

Eine bunt gemischte WG

Der Gemeinschaftsraum mit Wohnküche, also der zukünftige Lebensmittelpunkt der WG, wurde funktionell und zugleich stylisch vom CITYCOM₂Partner IKEA eingerichtet. Ein weiteres Highlight sind die WGZimmer: Um zu demonstrieren, was man aus einem 15m² Raum so alles machen kann, wurden vier der fünf Zimmer für verschiedene Lebensbeispiele möbliert. Ein Zimmer wurde bewusst leer gelassen, um den Unterschied zu demonstrieren.

Der Entwurf für die Musterwohnung stammt vom BEHF-Architektenteam, das auch die Gesamtkonzeption der Wohnanlage mit zwei Apartmenthäusern und dem Wohngemeinschaftenhaus inne hatte. Das Storyboard zu verschiedenen Lebenssituationen und Einrichtungen in den Zimmern der Muster-WG hat IKEA entwickelt.

Fünf Menschen – fünf Individuen, die unterschiedlicher auf den ersten Blick nicht sein können. Und doch haben sie etwas gemeinsam: Sie haben keine Lust, allein zu leben. „Sie“, das sind die beispielhaften WGBewohner Paula (62), Daniel (21), Marina (30) mit ihrem Sohn Lukas (2) und Georg (45).

IKEA Einrichtungsexpertin Silke Joos hat sich intensiv Gedanken darüber gemacht, wer in so einer WG leben könnte – und vier Zimmer entsprechend geplant. Gemeinsam ist den Zimmern lediglich der Grundriss mit seinen 15 Quadratmetern und der anschließenden Loggia. Die Einrichtung hingegen ist ganz auf die Bedürfnisse und Persönlichkeiten der „Musterbewohner“ abgestimmt.

Crêpes, Plaudern und Inspiration

Heiß begehrt war sie an diesem Abend, die Muster-WG. Alle 170 Gäste waren begeistert von der Einrichtung und der Möglichkeit erstmals einen Einblick in das Projekt zu bekommen. Das CITYCOM₂Team bestehend aus Mitarbeitern von BEHF, IKEA, wohnbund:consult und dem ÖSW stand währenddessen in der Muster-WG, der Eat&Drink Lounge und der Infowerkstatt für alle Fragen zur Verfügung. Für die spezielle Kulinarik sorgten frische Crêpes. Ein Genuss, in den die Bewohner in Zukunft häufiger kommen werden: Denn der Lounge Bereich im Erdgeschoß des WG-Hauses wird teilweise ein, von einem zukünftigen Bewohner betriebenes, Crêperielokal!

Von dem Abend angetan waren nicht nur die zukünftigen Bewohner: „Ich freue mich sehr, dass das ÖSW ein so innovatives Projekt umsetzt und wir heute eine schöne Muster-WG präsentieren können. Eine besondere Freude ist es mir auch, heute die zukünftigen Bewohner, also die CITYCOM₂Community kennenzulernen!“ gab sich ÖSW Vorstand Michael Pech auf dem get2gether begeistert.

Aber auch sonst hat sich einiges getan! So wurde CITYCOM₂Anfang September auf dem 67. Europäischen Forum Alpbach im Rahmen der Baukulturgespräche präsentiert. Auch hier war sich das Publikum einig: ein außergewöhnliches und innovatives Projekt!

Jetzt geht es erst richtig los

Nachdem die Apartments schon vor einiger Zeit vergeben wurden, geht es jetzt für die Wohngemeinschaften los: „Fixe“ WGs, also solche die bereits alle Mitbewohner gefunden haben, bekommen in diesen Tagen die Möglichkeit Verträge abzuschließen.

Einzeln vorgemerkte WG-Interessenten bekommen auf facebook und im eigens eingerichteten Forum, der sogenannten online roomie lounge, die Möglichkeit zukünftige Mitbewohner kennenzulernen! Den Link zur Registrierung gibt es neben vielen weiteren Infos unter www.citycom2.at. Wem online nicht genug ist: Auch „richtige“ roomie lounges gibt es bereits: Auf informellen Treffen, begleitet von den Soziologen, können die WG-Interessenten potentielle Mitbewohner finden. Hat sich dann eine WG zusammengefunden kann auch diese bereits Verträge abschließen! Die Einladungen erhalten die WG-Werber automatisch per E-Mail.

Am 5. und 7. Dezember 2011 ist es dann übrigens so weit: Die drei CITYCOM₂-Häuser werden an ihre Community übergeben!

Optimale Planung für ein spannendes und zugleich entspanntes Zusammenleben

Viele Neuigkeiten, große Pläne - Doch was macht die CITYCOM₂-WGs eigentlich so besonders?

Jeder der je auf der Suche nach einem WG-Zimmer war kennt die Standardfrage an Makler, Bauträger und Co: „Sind die Zimmer getrennt begehbar“? Bei CITYCOM₂sind die Zimmer nicht nur getrennt begehbar, sondern auch noch sicher abschließbar! Außerdem bekommt jeder WG-Bewohner einen eigenen Vertrag. Gemeinsam hat die WG, für den Fall dass sie ein Mitbewohner verlässt, ein Vorschlagsrecht für den neuen WG-Bewohner. Unterstützt werden die Gruppenbildungsprozesse von Profis: Seit dem Bauträgerwettbewerb sind die Soziologen von wohnbund:consult am Projekt beteiligt und stehen für alle Community-Fragen zur Verfügung.

Neben der Privatsphäre sind nämlich auch alle Voraussetzungen für eine optimale Gemeinschaft gegeben. Den WG-Bewohnern steht eine großzügige, teilmöblierte Wohnküche, ausgestattet vom CITYCOM₂-Partner IKEA zur Verfügung. Und damit es keinen Ärger gibt: Die großen WGs verfügen über zwei kleine Badezimmer und mehrere WCs! Aber auch für Freiraum ist gesorgt. Jedes WG-Zimmer hat entweder eine Loggia, einen Balkon oder eine Terrasse. Der Laubengang dient als Erweiterung der gemeinschaftlichen Zone zu den anderen WGs.

Zusätzlich sorgen Gemeinschaftsräume, die gemeinsam mit den Apartmentmietern genutzt werden, wie Dachterrasse, Sauna, Fahrradwerkstatt, Café/Lounge, ASKÖ-Bewegungsraum und vieles mehr für eine Vielzahl von Freizeit- und Kommunikationsmöglichkeiten. Für die wärmeren Jahreszeiten besonders toll:
Ein großer Hausgemeinschaftsgarten mit Kleinkinderspielplatz, Sitzmauern, bequemen Relaxliegen, Sportgeräten, Wackelwildschweinen und Spieleplatz.

Bunt und vielseitig online

Alle Infos zum Projekt sowie die Grundrisse und Preise der Wohngemeinschaften sind unter www.citycom2.at zu finden. Neben dieser jungen, bunten und trotzdem zugleich übersichtlich gestalteten Website ist CITYCOM₂auch auf facebook und twitter vertreten. Dort gibt es alle News und viele Möglichkeiten für Apartment-Mieter und WG-Interessenten sich auszutauschen.

Nach der Übergabe wird auf der Website ein Intranet eingerichtet mit dem über das eigene innovative elektronische Zugangssystem Gemeinschaftsräume reserviert und Aktivitäten geplant werden können.

Das Intranet dient außerdem zur Kommunikation mit der Hausverwaltung, als Tauschbörse, schwarzes Brett und als Möglichkeit verschiedenste Dienstleistungen anzubieten und in Anspruch zu nehmen. Und für alle die privat nicht online sind gibt es im Foyer ein Intranet-Terminal, von dem aus all diese Funktionen genutzt werden können.

Alle Fotos finden Sie in Druckqualität auf www.citycom2.com/presse.

Die ÖSW-Gruppe

Die ÖSW AG steht an der Spitze der ÖSW-Firmengruppe, die über mehr als 25 Beteiligungen verfügt und ca. 50.000 Einheiten verwaltet. Damit ist der Konzern der größte private gemeinnützige Bauträger in Österreich. Neben dem Wiener Markt ist das Österreichische Siedlungswerk schwerpunktmäßig in Niederösterreich, Salzburg und Kärnten tätig.

Pressekontakt:

Daniela S. Fiedler
01/401 57 606
daniela.fiedler@oesw.at

Helga Mayer
Leitung PR und Marketing
01/401 57 603
helga.mayer@oesw.at