AUSGEWÄHLTE
OBJEKTE
20.5.2011 - Wohnungsübergabe Mühlgrundgasse

Barrierefreier Wohn(t)raum für jede Generation

Wohnungsübergabe für das Projekt "generationen: wohnen am mühlgrund"

Nachdem sich das Österreichische Siedlungswerk (ÖSW) im Jahr 2007 in Kooperation mit dem Architekturbüro gerner°gerner plus architekten erfolgreich im ersten Wiener Bauträgerwettbewerb für geförderte Eigentumswohnungen gegen seine MitbewerberInnen durchsetzen konnte, ging nun die Übergabe der Wohnungen in Anwesenheit der Architekten und Donaustadt Bezirksvorsteher Norbert Scheed an die zufriedenen EigentümerInnen über die barrierefreie Bühne.

Das Projekt besticht nicht nur durch seine moderne Architektur und perfekte Anbindung zur U-Bahn, sondern auch durch flexiblen Wohnraum für alle BewohnerInnen, der sich an die Bedürfnisse jeder einzelnen Person anpassen lässt. Besonderer Wert wird bei diesem Projekt auf flexiblen Wohnraum gelegt, um sowohl dem Wohnen verschiedener Generationen miteinander als auch der Integration von behinderten Familienmitgliedern gerecht zu werden.

Die 26 geförderten und nach kürzester Zeit vergebenen Eigentumswohnungen erhöhen durch diesen sozialen Wohnbau neben der Lebensqualität Wiens auch die Zusammengehörigkeit innerhalb der Wohnanlage. Gemeinsame Abstimmungsprozesse durch aktive Kommunikation über bestimmte Bereiche des Wohnobjektes zählen zu den vielen Erfolgsfaktoren, die es zu einem bedeutenden Projekt machen.

ÖSW-Vorstand Mag. Wolfgang Wahlmüller betonte anlässlich der Übergabe, dass das Unternehmen den Kunden ins Zentrum der Aufmerksamkeit stellt. „Einen wesentlichen Faktor für die Zufriedenheit der Bewohner in ihrem neuen Zuhause stellt neben der wunderschönen ruhigen Lage, einer tollen Architektur und den qualitativ hochwertigen Wohnungen auch das Konzept der geförderten Wohnungen dar. So wird dafür gesorgt, dass Wohnprojekte auch in besten Lagen mit einer guten Verkehrsanbindung erschwinglich bleiben.“, so Wahlmüller.

Großzügige Freiflächen

Das architektonisch, lineare Konzept sieht ein dreistöckiges, kompaktes Gebäude vor, durch das nur ein Minimum an Fläche verbaut wird und die klare Form des Baukörpers erhalten bleibt. Den BewohnerInnen stehen dadurch großzügige Grünflächen wie einerseits ein Wald- und Wiesengürtel und andererseits ein Gartenhof für gemeinschaftliche Aktivitäten zur Verfügung. Diverse Gemeinschaftseinrichtungen, wie etwa ein Gemeinschaftsraum, eine Gemeinschaftsterrasse und ein Sonnendeck, sollen das soziale Miteinander zusätzlich fördern. Alle 26 Wohnungen verfügen über geräumige, individuelle Freibereiche wie Loggien, Terrassen und Balkone oder auch Eigengärten. Großzügige Verglasungen Richtung Süden versprechen Wohnvergnügen mit viel Tageslicht. Die Größen der 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen liegen zwischen 57 und 116 m². So wird eine größtmögliche Wohnungsvielfalt garantiert.

Barrierefreie Planung

Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels wurden Wohn- und Lebensraumkonzepte für alle Generationen entwickelt. Besonders auf die Anliegen von älteren Menschen und Menschen mit besonderen Bedürfnissen wird Rücksicht genommen. Die Wohneinheiten des Baukörpers parallel zur Mühlgrundgasse wurden so konzipiert, dass im Falle eines Pflegebedarfs das Abtrennen eigener Räumlichkeiten für Betreuungspersonal möglich ist.

Lage und Infrastruktur

Trotz der schönen Grünlage verfügt die Wohnhausanlage über eine gute Verkehrsanbindung. Mit der U2-Verlängerung bis zur Aspernstraße fällt die UBahn Station Stadlau in unmittelbare Nähe der Mühlgrundgasse. Dadurch verfügt das Projekt über eine ideale öffentliche Anbindung, die in nur wenigen Minuten direkt ins Stadtinnere führt. Zudem ist auch die Schnellbahn-Station Stadlau nicht weit entfernt. Weiters gelangt man über die Langobardenstraße und Erzherzog-Karl-Straße zum Knoten Stadlau, womit auch die A23 schnell erreichbar ist. Hierzu wurde zur Anlage eine Tiefgarage erschlossen, die für alle FahrzeugbesitzerInnen ungehindert begehbar sind.

Die ÖSW-Firmengruppe

Die ÖSW AG steht an der Spitze der ÖSW-Firmengruppe, die über mehr als 25 Beteiligungen verfügt und ca. 50.000 Wohneinheiten verwaltet. Damit ist der Konzern der größte private gemeinnützige Bauträger in Österreich. Neben dem Wiener Markt ist das Österreichische Siedlungswerk schwerpunktmäßig in Niederösterreich, Salzburg und Kärnten tätig.

 

Pressekontakt:

Daniela S. Fiedler Diplom-Medienwirtin (FH)
Pressearbeit ÖSW AG
Tel.: 01/401 57-606
daniela.fiedler@immo-360.at

Mag. Helga Mayer
Leitung Marketing und PR ÖSW
AG Tel.: 01/401 57-603
helga.mayer@oesw.at

Border arround image (width=140px) with description an copyright below
Schlüsselübergabe mit Familie Hackl (v.l.n.r) Herr Mag. Wahlmüller, Bezirksvorsteher Herr Scheed und Architekt Dipl.Ing. Gerner
Border arround image (width=140px) with description an copyright below
22., Mühlgrundgasse 25