AUSGEWÄHLTE
OBJEKTE
26.9.2011 - Gleichenfeier des außergewöhnlichen Projektes HAUSTRIFT

Feierlichkeiten für HAUSTRIFT– Dachgleiche beim innovativen ÖSW Projekt in der Dammhaufengasse

 

 

Unter dem Motto „jung – schick – individuell – nachhaltig: Einfach wohnen an der grünen Peripherie“ entstehen in der Dammhaufengasse im 2. Bezirk neue Doppelhäuser mit insgesamt 45 Einheiten. HAUSTRIFT nennt sich das Projekt welches im März 2012 fertiggestellt wird.

Am Dienstag, 20. September, fand die traditionelle Gleichenfeier statt. Neben allen am Bau beteiligten Arbeitern, denen diese Feier traditionell gewidmet ist, kamen auch zahlreiche Vertreter aus Politik, Beamtenschaft und Wirtschaft.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem Projekt dem Wunsch nach dem eigenen Haus im Grünen auch im geförderten Wohnbau nachkommen können,“ so Michael Pech, Vorstand der ÖSW AG, auf den Feierlichkeiten.

Außergewöhnliche Architektur

Das Österreichische Siedlungswerk ging mit dem Projekt HAUSTRIFT des Architektenteams Johnny Winter BKK-4 & Superblock und Robert Korab von raum & kommunikation im Bauträgerauswahlverfahren als Sieger hervor.

Die Wohneinheiten mit jeweils 92-97m² auf insgesamt drei Ebenen sind für klassische Familien ebenso geeignet wie für Paare, die Wohnen und Arbeiten verbinden möchten, oder auch für junge Menschen, die mit den Eltern unter einem Dach wohnend auf Privatsphäre nicht verzichten wollen.

Im Erdgeschoss befinden sich Küche und Wohnzimmer, von wo eine Holztreppe ins Obergeschoss führt. Sowohl die Küche als auch der Wohnbereich verfügen jeweils über eine vorgelagerte Terrasse.  Im Obergeschoss befinden sich zwei Zimmer und das Bad sowie im Dachgeschoß ein weiteres Zimmer mit vorgelagerter Terrasse. Die großflächigen Fenster an den Stirnseiten der Häuser reichen jeweils von Wand zu Wand, wodurch ein offenes und ausgedehntes Wohngefühl entsteht.

Freiraum  und Ökologie

Von den Terrassen und Dachterrassen genießen alle Häuser den wunderbaren Blick ins grüne Herz der Prater Aulandschaft und auf den Donaustrom. Da alle Häuser dreiseitig von Freiraum umgeben sind, gestaltet sich eine offene und großzügige Umgebung. Im Herzen der Siedlung befinden sich zwei großzügig angelegte, begrünte Freiflächen, welche an die Häuser mit ihren vorgelagerten privaten Gartenzonen angrenzen.

Neben dem hohen Anteil an Holzbaustoffen in der Bauausführung kommt Holz auch bei der Energieversorgung zur Anwendung. Die Energiebereitstellung erfolgt mit Pelletsheizung. Ökologisch punktet das Projekt außerdem durch den Einsatz emissionsarmer Bauprodukte sowie mit einer naturnahen Gestaltung der Grünräume. Durch die einfache, wirtschaftlich optimierte Bauweise und den optimalen Materialeinsatz können die Kosten für den Mieter bei der Erfüllung seines Traumes nach dem eigenen Haus mit Garten sehr gering gehalten werden.

Die ÖSW-Firmengruppe

Die ÖSW AG steht an der Spitze der ÖSW-Firmengruppe, die über mehr als 25 Beteiligungen verfügt und ca. 50.000 Wohneinheiten verwaltet. Damit ist der Konzern der größte private gemeinnützige Bauträger in Österreich. Neben dem Wiener Markt ist das Österreichische Siedlungswerk schwerpunktmäßig in Niederösterreich, Salzburg und Kärnten tätig.

 

Pressebetreuung durch immo 360°:

Daniela S. Fiedler
Diplom-Medienwirtin (FH)
PR & Marketing
Tel.: 01/401 57-606
daniela.fiedler@immo-360.at

Mag. Helga Mayer
Geschäftsführung
Leitung Vertrieb ÖSW AG
Tel.:01/401 57- 603
helga.mayer@immo-360.at

Border arround image (width=140px) with description an copyright below
Gleichenfeier Dammhaufengasse v.l.n.r.: ÖSW Vorstand Wolfgang Wahlmüller, BV Stv. Manfred Junek, Architektin Verena Mörkl vom Büro Superblock, ÖSW Vorstand Michael Pech und ÖSW Vertriebsleiterin Helga Mayer
Border arround image (width=140px) with description an copyright below
Visualisierung Dammhaufengasse