AUSGEWÄHLTE
OBJEKTE
18.04.2018 Parkapartments Montleart: Übergabe der 72 ÖSW-Wohnungen

Parkapartments Montleart: Übergabe der 72 ÖSW-Wohnungen am ehemaligen Kasernenareal in Wien Penzing

Das Areal der ehemaligen „Kleinen Breitenseer Kaserne“ liegt in Breitensee im 14. Wiener Gemeindebezirk. Hier wurde nun die neue Wohnhausanlage Parkapartments Montleart fertiggestellt und alle 72 ÖSW-Wohnungen an die neuen Eigentümer übergeben.

In der vergangenen Woche fand die Übergabe der ÖSW-Wohnungen auf dem einstigen Kasernenareal in der Montleartstraße 1B statt. Der vorausgegangene Informationsabend war ebenfalls in bester Stimmung und bei angeregten Gesprächen mit den zukünftigen Bewohnern der neuen Wohnhausanlage verlaufen.

ÖSW-Vorstand Wolfgang Wahlmüller zeigte sich sehr erfreut über die erfolgreiche und planmaßige Realisierung dieses anspruchsvollen Projektes: „Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Umsetzung des Bauvorhabens auf dieser besonderen Liegenschaft. Die Kombination aus Grünlage mit einer sehr guten Verkehrsanbindung ist für viele Menschen die optimale Wohnlösung, was sich auch an der großen Nachfrage nach Wohnungen bei diesem Bauvorhaben zeigt.“

Wohnen auf historischem Gelände

2014 sicherte sich ein Bieterkonsortium unter der Führung des Österreichischen Siedlungswerks (ÖSW) diese historisch geprägte Liegenschaft im 14. Wiener Gemeindebezirk. Einst fand in der „Kleinen Breitenseer Kaserne“, auch bekannt unter dem Namen Biedermann-Huth-Raschke-Kaserne, ein gesamtes Kavallerie-Regiment von Kaiser Franz Joseph I. Platz. Der Standort zeichnet sich durch seine besonders ruhige Grünlage, eine gute öffentliche Anbindung sowie eine hervorragende Infrastruktur aus.

Architektur und Lage

Das Projekt wurde von den Bauträgern Österreichisches Siedlungswerk, Familienwohnbau und Wiener Heim nach den Plänen des Architekturbüros Duda Testor Architektur ZT GmbH realisiert. Die Anlage besteht aus sieben Punkthäusern mit insgesamt 175 freifinanzierten Eigentumswohnungen bzw. einer Gesamtnutzfläche von rund 13.500 m2. Die denkmalgeschützte ehemalige Sattlerei und spätere Werkstätte der Kaserne, das „Salettl“, am Grundstück wurde erhalten und revitalisiert. Es dient nun als Gemeinschaftshaus mit Sauna und Fitnessbereich. Auch ein Kinderspielplatz wurde direkt am Grundstück eingerichtet.

Das Österreichische Siedlungswerk ist für die Errichtung von drei der sieben Häuser der Anlage verantwortlich. Mit Wohnungsflächen von rund 50 bis 140m2 mit zwei bis vier Zimmern bieten die insgesamt 72 Wohneinheiten auf jeweils insgesamt sieben Ebenen Raum für die unterschiedlichsten Lebenssituationen.

Die unmittelbare Umgebung bietet unzählige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Erholungsgebiete wie der Schlosspark und der Tiergarten Schönbrunn, die Steinhofgründe oder der Dehnepark sind innerhalb kürzester Zeit erreichbar. Das Grundstück ist trotz der Nähe zum Stadtrand sehr günstig gelegen: Mit U3 und S 45 sowie diversen Straßenbahn- und Buslinien ist es optimal an den öffentlichen Verkehr angebunden.

Die ÖSW-Firmengruppe

Die ÖSW AG steht an der Spitze der ÖSW-Firmengruppe, die über mehr als 25 Beteiligungen verfügt und ca. 56.000 Einheiten verwaltet und diese Anzahl jährlich vergrößert. Damit ist der Konzern der größte private gemeinnützige Bauträger in Österreich. Neben dem Wiener Markt ist das Österreichische Siedlungswerk schwerpunktmäßig in Niederösterreich, Salzburg und Kärnten tätig. Darüber hinaus ist die ÖSW-Gruppe auch in Oberösterreich, im Burgenland, in der Steiermark und in Tirol aktiv.

Pressebetreuung durch immo 360°:

DI (FH) Noemi Freiling
Marketing & PR
Tel. 01 401 57 - 614
noemi.freiling@immo-360.at

Mag. Helga Mayer
Geschäftsführung immo 360 grad gmbh
Leitung Vertrieb, Marketing & PR ÖSW AG
Tel. 01 401 57 - 603
helga.mayer@immo-360.at

Border arround image (width=140px) with description an copyright below
Parkapartments Montleart
Border arround image (width=140px) with description an copyright below
Parkapartments Montleart